Walnüsse und Walnusskerne

Walnüsse bzw. Walnusskerne gehören schon seit der Stein- und Bronzezeit zur menschlichen Nahrung. Bereits vor rund 7000 Jahren wuchsen Walnussbäume in Persien. Heute ist Kalifornien (USA) Hauptanbaugebiet für die äußerst gesunde Nuss. Von besonders ausgesuchter Qualität sind die französischen Walnüsse, die teils sogar mit Herkunftsbezeichnungen (z. B. Grenoble) angeboten werden. Wie alle Nüsse und Nusskerne von ZIELER & Co. lassen sich auch Walnusskerne auf vielfältigste Art nutzen, zum Kochen, Backen, in Nussmischungen oder in Studentenfutter. Ihr hoher Gehalt an Nährstoffen macht sie zu zudem einer vollwertigen Zwischenmahlzeit..

Walnüsse

Walnüsse und Walnusskerne von ZIELER & Co.

ZIELER & Co. bietet Ihnen Walnüsse aus Frankreich (Grenoble), Chile und Kalifornien (Jumbo Hartley) an. Unsere Walnusskerne stammen aus Frankreich (Cerneaux, large, "Franquettes"), Rumänien und Chile. Unsere Walnusskerne aus kontrolliert biologischem Anbau (kbA, "Eco-Cert") kommen aus Moldawien.

Gesund mit Walnüssen

Walnüsse enthalten essentielle Fettsäuren (vor allem Linolsäure), die für die Gesundheit wichtig sind, weil sie das Risiko einer Herzerkrankung senken. Die Säuren senken den Gehalt des LDL-Cholesterins im Blut. LDL-Cholesterin ist mitverantwortlich für die Arterienverkalkung, eine der häufigsten Ursachen für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Schon fünf Walnusskerne täglich decken den empfohlenen Tagesbedarf an Linolsäure und helfen, die Blutfettwerte und den Blutdruck zu regulieren. Daneben enthalten Walnüsse sie wichtige Mineralstoffe wie Eisen, Selen und Zink und reichlich Vitamin E und B.


[weiter zu www.zieler.de]



Links, die Sie auch interessieren könnten: Ananasringe, Berberitzen, Bittermandeln, Cashewnüsse, Dessertfrüchte, Feigen, Haselnusskerne, Ingwerstücke, Maulbeeren, Nussmuse, Orangeat, Orangenscheiben, Pecannüsse, Pinienkerne, Schokonüsse, Succade, Trockenfrüchte, Zwergfeigen

Impressum